Spiel­be­richt vom 23.10.2021

200. Mannschaftsspiel von Udo Blocher: Erste verspielt 7:1 Vorsprung

 

Kreisliga A1 Herren: TTC Seedorf – TV Epfendorf 9:7

Im Jubiläumsspiel von Udo Blocher bezog die 1.Herrenmannschaft eine knappe 7:9 Niederlage in Seedorf. Dabei verspielte sie einen 7:1 Vorsprung. Gleich in den Doppeln wollte die Mannschaft ihrem Jubilar einen guten Start liefern, was prompt mit einer 3:0 Führung durch Zimmermann/Mauth, Blocher/Lorenzin und Bukenberger/Bihl gelang. Mike Zimmermann musste gegen F.Kopf den ersten Gegenpunkt hinnehmen, den Udo Blocher mit einem souveränen Dreisatzsieg gegen M.Haag beantwortete. In einem Fünfsatzkrimi erhöhte Wolfgang Lorenzin gegen D.Marte auf 5:1. Den nächsten Punkt holte Rüdiger Bukenberger gegen M.Heim und als Mannschaftsführer Siegbert Mauth sogar einen 0:2 Satzrückstand gegen P.Kohr zur 7:1 Führung umbog sah man den Sieg bereits in Reichweite.

 

Doch danach schien ein Riss durch die Mannschaft zu gehen, ging Punkt um Punkt verloren und alle restlichen 7 Einzel und das Schlussdoppel wurden zur nicht für möglichen 7:9 Niederlage verloren. Ein verrücktes Spiel, das der Jubilar Udo Blocher sicher nicht mehr vergessen wird!

 

Kreisliga C2 Herren: TV Epfendorf II – SV Liptingen III 8:8

Im ersten Saisonspiel der Zweiten nach genau einem Jahr Spielpause erreichte die Zweite ein gerechtes Remis gegen Liptingen. In den Doppeln siegten zunächst Halder/Flaig in 5 Sätzen gegen Siebirski/Kunkel, während Reichelt-Kaiser/Kimmich klar Zitz/Graf unterlagen und Kimmi/Großmann gegen Sager/Heitzmann in fünf Sätzen verloren. David Halder glich gegen G.Siebirski in drei Sätzen aus. Stephan Flaig erzielte die 3:2 Führung gegen F.Zitz, wobei er im Entscheidungssatz beim Stand von 4:6 „Timeout“ nahm und den Satz noch mit 11:7 gewann. Barbara Reichelt-Kaiser verspielte hernach einen 2:0 Satzvorsprung gegen D.Graf, Wolfgang Kimmi verlor das „Oldie-Duell“ gegen W.Sager klar in drei Sätzen. Das stark aufspielende hintere Paarkreuz Philipp Großmann und Kenny Kimmich sorgte mit klaren Dreisatzsiegen für den 5:4 Halbzeitvorsprung.

 

D.Halder siegte im Spitzeneinzel gegen F.Zitz im 5.Satz, danach drehte der Gast das Spiel mit drei Siegen in Serie zum 7:6. Wiederum war auf Ph.Großmann und K.Kimmich Verlass, die ihr Team mit 8:7 in Führung brachten. Im Schlussdoppel mussten Halder/Flaig gegen überlegene Zitz/Graf das letztendlich gerechte 8:8 Unentschieden zulassen.

 

 

 

 

 

Alle Spiel­be­rich­te zu den Spie­len fin­det Ihr <hier>