Spiel­be­richt vom 17.10.2020

Erfolgreiche Aufholjagd

 

Kreisliga A1 Herren: TV Epfendorf – SV Bergfelden 9:7

 

Denkbar schlecht startete die Erste in die Partie gegen Bergfelden, gingen doch gleich alle drei Doppel an die Gäste. Zwar gelang Udo Blocher mit einem Dreisatzsieg gegen A.Kaiser der 1.Gegenpunkt, jedoch lag man nach den Niederlagen von Mike Zimmermann und Ralph Bihl mit 1:5 im Hintertreffen. Nun begann der erste Teil der Aufholjagd: Wolfgang Lorenzin, Robert Heckele und Siegbert Mauth verkürzten zur Halbzeit auf 4:5.

 

Nachdem U.Blocher M.Schlagenhauf unterlegen war konnte Mike Zimmermann gegen A.Kaiser wieder den Anschlusspunkt erzielen. J.Gramoll erhöhte für die Gäste auf 7:5. Mit seinem ersten Sieg gegen B.Weinstein mit einem spektakulären Abschlusspunkt zum 11:9 im 5.Satz begann Wolfgang Lorenzin den zweiten Teil der grandiosen Aufholjagd. Routinier Robert Heckele gelang der Ausgleich gegen G.Hundertmark und Mannschaftsführer Siegbert Mauth schickte mit einem Viersatzerfolg über F.Eberhard das Schlussdoppel Bihl/Lorenzin mit der erstmaligen Führung ins letzte Match des Abends. Hier vergoldete das Spitzendoppel des Gastgebers die erfolgreiche Aufholjagd zum letztendlich unerwarteten 9:7 Heimsieg.

 

Kreisliga C1 Herren: TV Epfendorf II – TTC Aichhalden II 9:6

 

Den 2.Sieg im zweiten Spiel holte die Zweite gegen Aichhalden, das nur zu fünft angetreten war. Trotzdem war es ein schweres Stück Arbeit: Halder/Flaig siegten klar gegen Junghans/Haberstroh, Reichelt-Kaiser/Großmann verloren gegen Haberer/Moosmann, das dritte Doppel gewann man kampflos. Dieser Einpunktevorsprung konnte bis zur Halbzeit durch Siege von David Halder, Jutta Sohmer und das geschenkte Einzel verteidigt werden.

 

Im Spitzeneinzel erhöhte David Halder gegen P.Groß auf 6:4 und Stephan Flaig gelang mit einem Kraftakt gegen G.Haberer das 7:4, indem er im 5.Satz einen 6:9 Rückstand noch in ein 11:9 umbiegen konnte. Aichhalden ließ nicht locker und gewann die nächsten beiden Einzel. So blieb es Philipp Großmann vorbehalten in fünf spannenden Sätzen gegen M.Haberstroh den Siegpunkt zu erzielen, da das finale Einzel wieder kampflos an die Gastgeber ging. Mit nunmehr 4:0 Punkten belegt die Zweite den 2.Tabellenplatz und muss nächsten Samstag beim ebenfalls verlustpunktfreien Tabellenführer Mühlheim/Renfrizhausen antreten.

 

 

Alle Spiel­be­rich­te zu den Spie­len fin­det Ihr <hier>